+49 21 57- 81 23 56

Schulsozialarbeit

Seit 2012 ist die Schulsozialarbeit an der Realschule Nettetal etabliert.

 

Herr Moors, unser Sozialarbeiter, ist von montags bis freitags ganztags an der Schule tätig.

 

Erreichbarkeit für SchülerInnen und Eltern:

Andre Moors
Sprechstunde: montags bis freitags von 8:00 – 13:15 Uhr und nach Vereinbarung
Raum: Schulsozialarbeit (Raum-Nr. 1.09 Zugang über 1.08), 1. Obergeschoss

Telefon mobil: 01 74 – 1 53 28 14
Telefon Sekretariat: 0 21 57 – 81 23 56

 

Die Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Jugendhilfe und arbeitet an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule.
Sie ist eine präventive, unterstützende und krisenintervenierende Beratung und Hilfe für alle Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte nach den Prinzipien der Freiwilligkeit, Schweigepflicht und Vertraulichkeit.

 

 

Zu den Aufgabenbereichen der Schulsozialarbeit an der Realschule gehören:

Einzelfallhilfe:

  • Regelmäßige Sprechstunden für SchülerInnen
  • Beratungsgespräche mit SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern
  • Kriseninterventionen
  • Kollegiale Fallberatung
  • Vermittlung und/oder Begleitung zu Ämtern, Behörden, Beratungsstellen, Schulpsychologischer Dienst
  • Vermittlung von Freizeitangeboten

Beratung bei individuellen Problemsituationen, wie z. B.

  • Schulschwierigkeiten, Schulversagen, Schulunlust
  • Konflikte mit Mitschülern, Lehrern, zu Hause (z. B. Ausgrenzung, Bedrohung, Machtkämpfe)
  • Soziale Auffälligkeiten

Schulische Aktivitäten:

  • Projektentwicklung und –durchführung
  • Teilnahme und Mitgestaltung an Festen, Ausflügen
  • Unterstützung der Nachmittagsbetreuung 13+

Angebote für Eltern:

  • Elterngespräche / Elterninformation
  • Vermittlung an andere Institutionen (z. B. Beratungsstellen, Jugendamt, Jobcenter)
  • Hilfestellung bei Fragen zu Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets

Angebote für und / oder mit LehrerInnen:

  • Informationsaustausch
  • Teilnahme an Lehrerkonferenzen
  • Schülerbezogene Einzelfallberatung für LehrerInnen
  • Ansprechpartner für das Bildungs- und Teilhabepaket
  • Anregung und Durchführung gemeinsamer Projekte

Ferienangebote:

  • Ganztägige Ferienfreizeiten vor Ort in Nettetal

Vernetzung:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Teilnahme an Arbeitskreisen/Netzwerken