+49 21 57- 81 23 56

Notbetreuung
Start am 11. Januar 2021

Zunächst einmal ist Ihnen durch die Medien bekannt, was ich Ihnen sicherheitshalber an dieser Stelle nochmals ans Herz lege:

Das Ministerium ruft alle Eltern auf, ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wurde.

Für den Fall, dass eine Betreuung Ihres Kindes durch Sie gar nicht leistbar sein sollte, haben wir ab Montag, 11. Januar für die Kinder der Stufen 5 und 6 eine Notbetreuung eingerichtet. Sie findet montags bis freitags statt und beginnt jeweils um 8.00 Uhr und endet um 13.00 Uhr.

Leider darf während des Lockdowns auch unsere Mensa nicht geöffnet sein, so dass Sie Ihr Kind in der Notbetreuung mit Proviant für den Vormittag versorgen müssen.

Die Betreuungsangebote werden auch dazu dienen, jene Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Es wird kein Unterricht durchgeführt.

Bitte füllen Sie das Formblatt zur „Anmeldung der Betreuung“ aus und geben es Ihrem Kind mit. Sie können auch noch notfalls am Montagmorgen das Formblatt in der Schule ausfüllen.

Mit freundlichen Grüßen

J. Sczyrba